Ergebnis Spiel gegen Eimersdorf

 

Fortuna Niedaltdorf 2  -  SV Eimersdorf 2:   0 - 0

In einem fairen Derby hatte die Reserve der Fortuna über 90 Minuten gesehen die besseren Torchancen, welche allerdings nie zum Treffer führten.

Kurz vor Schluss sah Fortuna Spieler Andreas Riga wegen des Ausrufs:"Oh Alter! Mann eh!", welchen der Schiri als Beleidigung aufasste die rote Karte. Unterm Strich wäre mehr für die Fortuna drin gewesen.

 

Fortuna Niedaltdorf  -  SV Eimersdorf:  3 - 0

Die Fortuna war von Anfang an gut ins Spiel gekommen und gab den Takt vor.

So war es nur verdient dass in der 9. Minute Lukas Schäfer nach super Vorarbeit von Thomas Ehl zum 1-0 einschob.

Fortuna blieb nach dem 1-0 weiter am Drücker und drängte auf das nächste Tor.

Trotz zahlreicher sehr gut herausgespielter Chancen blieb es zur Halbzeit beim 1-0.

Die größte Chance der Gäste leitete der ansonsten stark spielende Fortuna Schlussmann Marco Steinhauer ein, als er einen Rückpass auf den Eimersdorfer Stürmer schlug und dieser in Richtung Tor abprallte.

Nach der Halbzeit machte die Fortuna genauso weiter wie sie aufgehört hatten. So "schoss" Marco Ruppert auch in der 54. Minute nach Vorlage von Marco Steinhauer das 2-0.

Fortuna blieb weiter spielbestimmend, vergab aber weiterhin leichtfertig ihre Chancen.

In der 68. Minute schob wiederum Lukas Schäfer zum hochverdienten 3-0 Endstand ein. 

Nächste Begegnung